Sparkasse Lippstadt DE85 4165 0001 0000 0019 09
Volksbank Beckum-Lippstadt eG DE07 4166 0124 0055 6666 00

Tiere in Not

Ob Krankheit, Schicksalsschlag oder sich drastisch verändernde Lebensumstände: Es kann jedem Haustierbesitzer passieren, dass er sich plötzlich nicht mehr um seinen Liebling kümmern kann und ihn abgeben muss. Für diese traurigen und schwierigen Fälle bieten wir als Tierschutzverein Hilfe und eine Plattform an. Auf dieser Seite haben Sie die Möglichkeit einen Text und ein Foto Ihres Haustieres zu veröffentlichen und so ein neues Zuhause für es zu finden. Das Tier befindet sich in dieser Zeit noch in Ihrer Obhut. Sobald jemand Interesse an Ihrem tierischen Freund bekundet, stellen wir den Kontakt her. Wir erhoffen uns so, dass auch Tiere nach einem Schicksalsschlag die Chance auf ein neues Zuhause haben!

Haben Sie Interesse? Dann wenden Sie sich bitte an uns: 02941 - 65179. Wir stellen den Kontakt her.

Hinweis: Mit dieser Seite bieten wir einen Service für Tiere, die sich nicht in unserer Obhut befinden. Der Tierschutzverein Lippstadt e.V. lehnt daher jegliche Verantwortung ab, dass die hier gemachten Angaben zu den Tieren und Umständen richtig sind. Der Tierschutzverein bietet nur den kostenlosen Service einer Annonce für den Zeitraum von zwölf Wochen. Bei Bedarf füllen Sie bitte das Formular aus.

Hund "Bernie" sucht ein neues Heim!

Unser kleiner Langzeitgast Bernie ist auf der Suche nach einem neuen Zuhause.
Nach langer, schwerer Krankheit ist sein Herrchen vor Kurzem leider verstorben.
Bernie ist ein 9 jähriger, unkastrierter Rüde der klare Regeln und konsequente Führung braucht. Er ist kein Anfänger-Hund. Mit Hündinnen und kastrierten Rüden versteht er sich gut, unkastrierte Rüden mag er überhaupt nicht. Er ist ein fröhlicher und verschmuster kleiner Kerl, der es faustdick hinter den Ohren hat.



Hund "Corleone" sucht ein neues Heim!

Alter: 14.02.2014
Rasse: HSH Mischling
Herkunft: Rumänien
Geschlecht: männlich/ kastriert

Corleone kam als Abgabehund in unser Tierheim, über seine
Vergangenheit ist leider nicht viel bekannt. Der große Bär lebte als
Straßenhund in Rumänien. Nach seiner Kastration kam es zu einem
Beißvorfall als er wohl unter Schmerzen Gassi geführt werden sollte.
Bei uns hat er dieses Verhalten nicht weiter gezeigt.
Charakterlich ist er ein Herdi durch und durch, mit seinen zwei
Bezugspersonen kommt er super zurecht, leider sind diese nicht
jeden Tag vor Ort und können mit ihm Gassi gehen. Er lässt sich von
den Angestellten raus in den Auslauf und wieder rein bringen, sagt
aber auch deutlich wenn er etwas nicht möchte. Trotzdem merkt
man ihm in neuen oder stressigen Situationen seine Unsicherheit an.
Wird ihm etwas zu viel oder ist ihm etwas unangenehm zeigt er dies
gut lesbar durch seine Körpersprache und durch seine
Gesichtsausdrücke, wenn das nicht reicht warnt er durch Knurren
dadurch ist er recht gut einschätzbar.
Corleone ist am liebsten den ganzen Tag draußen, auch nachts würde
ihm eine große isolierte Hütte völlig ausreichen er ist nämlich kein
Sofahund und macht gerne sein eigenes Ding. Vergesellschaftungen
haben wir mit ihm noch nicht probieren können.
Ein tierärztlicher Check steht dem Großen bei uns noch bevor, vor
allem wegen seinen Zähnen

Hund "Balou" sucht ein neues Heim!

Alter: 29.03.2017
Rasse: Australian Kelpie Mischling
Herkunft: Deutschland
Geschlecht: männlich/ kastriert

Balou kam mit ca. 1 Jahr wegen seines unkontrollierten
Beißverhalten zu uns ins Tierheim. Über seine Vorgeschichte ist uns
bekannt, dass er mit 4 Wochen von der Mutter und den
Wurfgeschwistern getrennt wurde und seitdem als Hofhund lebte.
Lieder ist er auf Grund der damaligen ständigen personellen Wechsel
im Tierheim immer mehr in den Hintergrund gerückt und es wurde
kaum mit ihm gearbeitet. Wir können Balou weder anleinen noch
einen Maulkorb anziehen da er immer sehr aufgeregt ist sobald sich
ihm ein Mensch nähert. Das ist nicht nur im negativen sondern auch
im positiven Sinne der fall. Fremde Menschen verbellt er, bei
Menschen denen er vertraut verfällt er in überschwängliche Freude
die dann meist zum Beißen führt. Balou hat, typisch Hütehund, sehr
viel Energie die er auch rauslassen möchte. In seinem Auslauf ist er
viel am Flitzen und Spielen. Andere Hunde findet er gar nicht so
schlecht, leider konnten wir aber noch keine Vergesellschaftung
probieren.
Tierärztliche Untersuchungen sind zum jetzigen Zeitpunkt nur unter
Vollnarkose möglich. Der letzte Tierarzt Check ist schon länger her,
augenscheinlich ist er gesund.

Katze: "Artur und Simba" sucht ein neues Heim!

Meine zwei verschmusten Stubentiger suchen ein neues Zuhause, da ich ihnen leider nicht mehr gerecht werden kann.

Sie suchen jemanden der für ein paar Streicheleinheiten zu haben sind.

Der große ist 3-4 Jahre alt. Der kleiner ist 2-3 Jahre alt.

Sind beide kastriert und sehr ruhig und gesellig.

106 Tauben suchen ein neues Heim!

Meine 106 aufgepäppelten Schützlinge suchen ein neues Zuhause in Volierenhaltung ohne Freiflug. Momentan leben sie noch bei mir in der Wohnung. Es sind viele Stadttauben mit unterschiedlichen Handicaps, aber auch ehemalige Brief- und Rassetauben. Von 2 Monate alt bis 12 Jahre alt sind alle Altersklassen vertreten. Zu den Handicaps zählen z.B. Ex-PMV, Ex-Salmonellen, Nieren-/Leberschäden, Flugunfähigkeit, Fußbehinderungen, Bauchbrüche uvm.

 

Katze: "Abby" sucht ein neues Heim!

Wir suchen ein neues zu Hause für unsere Katze Abby (geb. 2012), da sie sich bei uns nicht mehr wohlfühlt und ein starkes Markierverhalten begonnen hat.

Wir wünschen uns für sie ein zu Hause ohne Kinder, als Einzelkatze mit Freigang. Sie ist eine liebe, schlaue Katze, die wenn sie Vertrauen gefasst hat sehr verspielt und verschmust ist.

Auf Rat der Tierärztin füttern wir sie mit Royal canin sensitive control da sie Probleme mit nicht verdautem Fell hat.